Fazenda Baía das Pedras
4,91 von 5 Sternen - 60 Bewertungen

Startseite » Reisebausteine » Pantanal » Süd-Pantanal » Fazenda Baía das Pedras

Pantanal Farm Baía das Pedras

Schöne Fazenda in Nhecolândia - Pantanal Süd

José Coelho Lima und seine Frau Cyra erbten ein Grundstück am Ufer des Flusses Vazante do Castelo. Hierauf errichteten sie 1940 ihre Rinderfarm. Im Laufe der Jahre erwarb das Paar weitere umliegende Grundstücke, die zusammen die heutige Fazenda Baía das Pedras mit einer Gesamtfläche von 15.000 Hektar bilden. Auf dem Grundstück liegen zwei Seen, deren Grund aus Kieselsteinen anstatt dem üblichen Sand bestehen. Diese “steinigen Buchten” inspirierten die Inhaber zu dem Namen Fazenda Baía das Pedras.

Das Haupthaus wurde 1960 anlässlich der Hochzeit des ältesten Sohnes des Paares erbaut. Und genau an Festen mangelte es nie auf der Fazenda Baia das Pedras. So waren der Geburtstag des Farmgründers im September und die religiösen Feierlichkeiten zu Ehren des Senhor Divino in der Region bekannt und beliebt.

Fazenda Baia das Pedras bietet Gastfreundschaft pur

Diese gute und pantanaltypische Gastfreundschaft setzt sich in der Fazenda Baía das Pedras fort. Das Haupthaus wurde im Juli 2003 komplett renoviert, um touristische Besucher zu empfangen. Die beiden Gastgeber Dóio und Rita sind derzeit für das Anwesen verantwortlich, wo sie neben der Hotel-Fazenda auch die Viehzucht betreiben und die berühmten Pantanal-Pferden züchten.

Das Pantanal hat eine der reichsten Artenvielfalt der Welt. Die im Herzen des Pantanals liegende Fazenda Baía das Pedras weiß um diese Bedeutung und arbeitet mit von der Umweltschutzbehörde IBAMA lizenzierte Forschungsprojekte zusammen. In die Projekte sind internationale NGOs, Universitäten und Regierungsbehörden eingebunden.

Ist eine Viehfarm nichts für Sie? Dann schauen Sie nach einer anderen passenden Pantanal-Lodge im Süd-Pantanal. Wir können Ihnen auch den Nord Pantanal ans Herz legen. Dieser ist touristisch noch nicht so stark erschlossen und auch hervorragend für Jaguar Safaris geeignet. Um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, haben wir eine Seite für Pantanal-Reisen zusammengestellt, die den nördlichen und südlichen Pantanal erklärt.

Fazenda Baia Das Pedras Süd Pantanal GloboTur Brasilien Spezialist

Lage

Die Fazenda Baia das Pedras befindet sich im Herzen des südlichen Pantanals in der Region von Nhecolândia, 300 km nordwestlich von Campo Grande Flughafen im Bundesstaat Mato Grosso do Sul. Die Fazenda liegt direkt am Ufer der Vazante do Castelo. Das Pantanal ist das größte Überschwemmungsgebiet der Welt und ist das Weltnaturerbe und Biosphärenreservat der UNESCO.

Transfer

Je nach gebuchtem Paket erfolgt der Transfer ab Flughafen während der Trockenzeit (Mai-Dez) mit einem privatem Jeep 4×4 (Fahrzeit ca. 7 h) oder per kleinem Flugzeug (Cessna 182 oder Piper 6X / Flugzeit ca. 1h) während der Regenzeit (Okt-Apr). Auf dem Weg werden Sie schon die ersten Eindrucke der wunderschönen Landschaft des Pantanals erleben und mit etwas Glück können Sie Ameisenbären, Aras, Wasserschweine oder Störche beobachten.Hinweis: Während der Regenzeit bzw. Überschwemmungszeit (Januar-April) ist die Pousada nur per Flugzeug erreichbar.

Zimmer und Ausstattung

  • 5 Zimmer rustikale und geschmackvoll ausgestatteten mit eigenem Bad, Deckenventilator, Klimaanlage und Moskitonetze.
  • Restaurant, Bar, Außenbereich mit Terrasse,Hängematte und Blick auf das Pantanal

Beispielpaket 4 Tage

Wir empfehlen Ihnen vier Tage für einen Aufenthalt im Süd-Pantanal, um die Flora und vor allem artenreiche Fauna kennenzulernen. Ein kürzerer Aufenthalt würde die doch recht lange Anreise kaum rechtfertigen. Je nach ausgewählter Lodge dauert die Fahrt rund 2-3 Stunden. Zudem können Sie in 3-4 Tagen in der Regel alle Aktivitäten in Anspruch nehmen. Während Ihres Aufenthaltes im Pantanal können Sie die reichhaltige Tierwelt des wilden südlichen Pantanal erleben. Der südliche Pantanal ist touristisch besser erschlossen, wobei man nicht vom Massentourismus sprechen kann. Noch weniger erschlossen ist das Nord-Pantanal, wo es deshalb in einigen Bereichen auch noch ursprünglicher ist und auch die Jaguar-Safari besser möglich ist.

Wir haben Ihnen unten einmal einen möglichen Ablauf des Paketes in der Fazenda Barranco Alto dargestellt. Aber Sie bestimmen natürlich die letztendliche Länge des Reisebausteins und und besprechen mit dem Guide einen möglichen Schwerpunkt Ihre Aktivitäten.

  • Tag 1
    Campo Grande/Flughafen - Fazenda Barranco Alto (250 km/ca. 5h20)
    Abholung - Pantanal - Nhecolândia
    Ankunft in Campo Grande und Begrüßung durch unsere Reiseleiter. Es erfolgt der Transfer zur Fazenda Barranco Alto in der Region von Nhecolândia im Pantanal Süd. Sie fahren mit dem Geländewagen 4x4 durch das Pantanal. IN der Regenzeit nutzen Sie Flugtransfer in einem kleinen Flugzeug, C-182 oder Piper 6X (ca. 1 St. Flugzeit, Mehrpreis zum Landtransfer). Mit dem Auto durchqueren Sie verschiedene andere Farmen und haben gute Chancen, Tiere in freier Wildbahn zu beobachten. Mit dem Flugzeug haben Sie einen guten Überblick aus der Vogelperspektive über die Landschaft. Ankunft und Check-in. Je nach Uhrzeit werden Sie zu einem kurzen Spaziergang im Haus eingeladen. Vergessen Sie Fernglas und Kamera nicht. Nach dem Mittagessen fahren Sie mit einem Geländewagen, der Sie langsam in verschiedene Areale der großzügigen Farmgeländes führt. Ihr Guide wird versuchen, alle Arten von Wildtieren zu entdecken. Nach dem Abendessen stellt Ihnen der Guide den Verlauf der Pantanal-Aktivitäten der folgenden Tage vor. Während Ihres Aufenthaltes in der Lodge werden Sie die wilde Schönheit und reichhaltige Tierwelt des Pantanals hautnah erleben. Es werden täglich die folgenden Touren in der Pousada stattfinden: Reiten, Bootsfahrten, Trekking, Sport-Fischen, Vogelbeobachtung, Fotosafari und optional nächtliche Besichtigung von Kaimanen. Übernachtung mit Vollpension in der Fazenda Barra Mansa.
  • Tag 2/3
    Hotel Fazenda Barranco Alto
    Pantanal von Nhecolândia am Rio Negro
    Die oben genannten Ausflüge sind in der Pousada vorgesehen. Die Ausflüge werden sorgfältig ausgewählt, abhängig vom Klima und der Jahreszeit, und werden von lokalen Naturguides geführt, die alles über die Flora und Fauna wissen, die diesen Ort einzigartig machen. Um die intensive Hitze während des Tages zu vermeiden, finden die Touren früh am Morgen und am Nachmittag statt, zu diesen Tageszeiten sind die Möglichkeiten, die Bewegung der Tiere zu sehen, viel größer. Auf der Fazenda Barranco Alto, die sich im Pantanal von Nhecolândia befindet, haben Sie die Gelegenheit, andere berühmte Einwohner kennenzulernen: Sumpfhirsche, Pampas, Brosche, Capivara, Alligator, Brüllaffen, Tapir, Pekari, Tukan, Holzibis, blaue und gelb rote Aras. Aber auch den Farmbetrieb können Sie während Ihres Aufenthalten kennenlernen. Alle Ausflüge und Mahlzeiten sind inbegriffen. Übernachtung in der Fazenda.
  • Tag 4
    Fazenda Barranco Alto- Campo Grande/Flughafen (250 km/ca. 5h20)
    Tierbeobachtung - Rückfahrt
    Je nach Abflugzeit unternehmen Sie eine kleine Wanderung, Bootsfahrt oder genießen Sie den freien Vormittag in der Fazenda. Check-Out und rechtzeitiger Transfer nach Campo Grande/Flughafen oder Hotel. Ende unserer Leistung. Wir empfehlen Ihnen 3 Übernachtungen, um zwei Tage die entlegene Barranco Alto und die schöne Umgebung in vollen Zügen zu erleben.

AKTIVITÄTEN & AUSFLÜGE

Es erwarten Sie viele spannende Aktivitäten, die sich in den Unterkünften prinzipiell ähneln. Im Mittelpunkt der Ausflüge steht immer die Natur mit ihrer reichhaltigen Tier- und Pflanzenwelt. Diese Touren werden je nach Gruppenstärke, Wetter und Jahreszeit arrangiert, um den Besuchern das bestmögliche Erlebnis zu garantieren. Alle Touren werden entweder privat oder in kleinen Gruppen mit maximal 6-8 Personen durchgeführt. So ist ein intensiver Austausch möglich, um viel über das artenreiche Sumpfgebiet zu erfahren.

Wanderungen

Sie wandern zum größten Teil auf bestehenden Pfaden durch die Buschlandschaft. Dabei können Sie in Ruhe die Vegetation und viele Tiere beobachten. Der Guide hat einen geübten Blick und weist Sie auf versteckte Tiere hin. Sie wandern Sie entlang der Flüsse, in Wäldern und in der Savanne. Diese Art des Ausfluges ist wohl der intensivste Kontakt mit der Natur.

Reittouren

Ähnlich intensiv, aber weniger beschwerlich ist ein Ritt auf den kleinen Pantanal-Pferden. So können Sie Orte erkunden, die mit anderen Transportmitteln nicht erreichbar sind, wie zum Beispiel leicht überflutete Gegenden, die noch nicht tief genug für Boote sind, aber zu tief für Fahrzeuge. Vor jeder Tour gibt es eine Einweisung zum Reiten und zum Umgang mit den Pferden. Diese sind auch ungeübte Touristen gewöhnt und entsprechend zutraulich.

Bootsfahrten

Sie fahren mit dem Motorboot auf dem Fluss, in Buchten hinein oder auf anderen Wasserwegen des Pantanals. Auf dieser Expedition können Sie viele Tiere und ihr Verhalten beobachten. Mit dem Boot können Sie vor allem nach der Regenzeit tief ins unberührte Sumpfgebiet vordringen, wo Sie mit Pferd oder Jeep nicht hinkämen.

Kanufahrten

Sie fahren flussabwärts mit dem Kanu. Ohne Motorengeräusche haben Sie den Vorteil, einige Tiere zu sehen, die sich sonst aufgrund der Motorengeräusche versteckt hätten. Sie können zwar weniger tief in die Gebiete eindringen, aber dafür die Ruhe beim Paddeln. Manche Tiere sind gegenüber Motorenlärm unempfindlich, stören sich aber an menschliche Stimmen. Hierauf weist Sie der Guide bestimmt hin. Leise sprechen ist in der Regel hilfreich.

Jeep-Touren

Eine Jeep-Tour findet meistens in den späten Abendstunden statt, da hier auch die Temperaturen angenehmer sind. Auf der Nachtsafari können Sie nachtaktive Tiere beobachten, die entlang der Transpantaneira unterwegs sind. Mit dem Scheinwerfer lassen sich nachtaktive Tiere dank ihrer reflektierenden Augen gut ausmachen.

Sonnenuntergang/Aufgang-Touren

Diese Momente sind aus zweierlei Gründen besonders. Zum einen können Sie Sonnenaufgänge und Sonnenuntergänge wie auf Postkarten erleben, wenn die Sonne in der endlosen Sumpflandschaft auf- oder untergeht. Das Licht ist magisch und lohnt auch das frühe Aufstehen. Aber auch von der Fauna lohnt sich dieser Moment, denn tagaktive Tiere kehren zu ihren Schlafplätze zurück und die nachtaktiven Tiere kommen aus ihren Verstecken, um im Dunkel der Nacht zu jagen. Anders herum erwacht die Tierwelt, und die Vögel ziehen in Scharen zu ihren Futterplätzen.

Preise gültig Jan-Dez 2020

Paket Baía das Pedras (4 Tage/3 Nächte) Im Einzelzimmer Im Doppelzimmer
Standardzimmer € 1.550,- € 1.450,-

Transfers inklusive: Auto/Jeep 4×4 in & out

Paket Baía das Pedras (4 Tage/3 Nächte) Im Einzelzimmer Im Doppelzimmer
Standardzimmer € 1.970,- € 1.890,-

Transfers inklusive: Auto/Jeep 4×4 in & Flugzeug out

Paket Baía das Pedras (4 Tage/3 Nächte) Im Einzelzimmer Im Doppelzimmer
Standardzimmer € 2.360,- € 2.270,-

Transfers inklusive: Per Flugzeug in & out

Reguläre oder Private Tour: Durchführung täglich bereits ab 1 Person.
Reguläre Touren in Kleingruppen 6-12 Personen
Kinderermäßigung: Kinder bis 5 Jahre kostenlos, 6-12 Jahre 50%.
Zahlungsmethode im Hotel: Bargeld (Brasilianischer Real)

Für eine verbindliche Reservierung ist eine Anzahlung von 50% erforderlich. Die Restzahlung wird spätestens bis 100 Tage vor Reisebeginn fällig.

zzgl. Flugpaket pro Person Deutschland-Brasilien und Brasilien-Airpass oder Inlandsflügen.

Die Preise sind unverbindlich und verstehen sich laut nach Verfügbarkeit/Reisezeit und gelten nicht für nationale Feiertage in Brasilien, während des Karnevals, Ostern und über Silvester/Neujahr. Preisanpassungen wegen Währungsschwankungen und Irrtümer vorbehalten.

Auf Wunsch können Sie eine Reiseverlängerung buchen. Verlängerungsoptionen und Preise können Sie für Ihren bevorzugten Termin gleich bei uns mit anfragen.

  • Inbegriffen:
  • 3 Übernachtungen in der Fazenda Baía das Pedras
  • Verpflegung gemäß Programm (Frühstück - Mittag-und Abendessen)
  • Transfers wie im Programm beschrieben (Ab/an Campo Grande Hotel oder Flughafen zur Lodge)
  • Alle oben genannten Ausflüge wie beschrieben, je nach gewähltem Paket
  • Lokale englischsprachige Reiseleitung (Deutsch auf Anfrage)
  • Nicht inbegriffen:
  • Flugverbindungen
  • Übernachtung in Campo Grande (auch bei uns buchbar)
  • Reiserücktritts-/Kranken-/Unfallversicherung (empfehlenswert, auch bei uns abzuschließen)
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben (falls nicht im Programm erwähnt)

Wichtige Anmerkungen

Das Pantanal-Sumpfgebiet kann das ganze Jahr über bereist werden. Eine Anreise über den Landweg per Jeep 4×4 ist fast immer möglich. Es ist jedoch zu beachten, dass der Wasserstand zwischen Januar-April (Überschwemmungszeit) so hoch sein kann, dass die Straßen nicht mehr befahren werden können. Dann sind einige Lodges wie die Fazenda Barranco Alto unter Umständen nur mit dem Flugzeug erreichbar. Hierüber informieren wir Sie selbstverständlich.

Die Intensität, Art, Uhrzeit und Länge der Ausflüge planen wir gemäß den Wünschen der Gäste. Alle Zeit- und Verlaufsangaben unterliegen möglichen Änderungen, die sich aus den Umständen wie Wetter, Wasserstand oder organisatorischen Belangen ergeben können. Die Reisenden sollten sich dessen bewusst sein, dass nicht immer alle im Reiseverlauf erwähnten Tiere beobachtet werden können. Denn das Verhalten der Wildtiere lässt sich nicht planen. Aber die erfahrenen Guides kennen die besten Orte zur Tierbeobachtung.

Tipps und Hinweise

  • Beste Reisezeit/Trockenzeit: Juni–August/September
  • Regenzeit: Oktober-April, Tageshöchsttemperaturen von über 30 Grad.
  • Temperatur: Mai, September/Oktober ist das Pantanal sehr heiß mit Tageshöchsttemperaturen von über 40 Grad.
  • Luftfeuchtigkeit: 60% im Winter und 80% im Sommer
  • Wasserhöchststand: März-April (beste Zeit für Bootstouren)
  • Niedrigster Wasserstand: Juli-August (beste Zeit für Jaguar-Safaris)
  • Abfluss: April-Mai
  • Sonnenaufgang: ca. 5:30–6 Uhr Sonnenuntergang: ca. 18–18:30 Uhr
  • Hochsaison: Juni-Oktober
  • Nebensaison: Januar-Mai und November-Dezember

Gut zu wissen:

  • Angelschonzeit im Pantanal: 01. November –28. Februar.
  • Tierbeobachtung: Während der Trockenzeit (Juni –Sept.) sieht man mengenmäßig mehr Wildtiere. Die Straßen sind passierbar und die Tiere ziehen sich in die Wasserlöcher zurück.
  • Regenfälle: Im Oktober beginnt die Regenzeit, die sich bis März zieht. Die heftigsten Regenfälle sind im Februar/März. Aufgrund des Regens ist es in dieser Zeit schwer im Pantanal zu reisen aber auch die Regenzeit (Okt / Mai) hat ihren besonderen Reiz.
  • Ipês-Bäume in Blüte: Im Frühjahr (August) die Regenzeit ist vorbei und die tropischen brasilianischen Bäume des Pantanals blühen. Das Blühen der Ipês ist ein besonderes und buntes Spektakel der Natur. Die roten, weißen, pink, und gelben Ipé-Bäume blühen und bilden einen einmaligen Farbkontrast zur trocknen Landschaft. Die warme Luft riecht sehr angenehm nach Holz und intensiv-duftenden Blüten und die Vögel bevölkern ihre Nistbäume.

Tipps zur Gepäckliste

  • Festes Schuhwerk und lange Hosen
  • Kopfbedeckung und Sonnenbrille
  • Sonnenschutz
  • Mückenschutz
  • Taschenlampe
  • Regenschutz
  • Wasserdichte Beutel für Handy, Kamera
  • Wasserflasche
  • Bitte vermeiden Sie schwarze Kleidung, da diese die Mücken anzieht

Anfrage

Bei der Ihnen angebotenen Kombination von Reiseleistungen handelt es sich um eine Pauschalreise im Sinne der Richtlinie (EU) 2015/2302. Hier finden Sie das Formblatt zur “Unterrichtung des Reisenden mit weiterführenden Informationen zu Ihren wichtigsten Rechten nach der Richtlinie (EU) 2015/2302” nach § 651a BGB.

Paketname:



GloboTur nutzt oben genannte Daten nur zur Bearbeitung der Buchungsanfrage. Mit dem Absenden dieser E-Mail akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen.