Salvador da Bahia Reisen

Salvador da Bahia: Die exotischste Stadt Brasiliens

São Salvador da Baía de Todos os Santos (zu Deutsch: Heiliger Erlöser der Allerheiligen-Bucht), hieß die Küstenstadt an der Allerheiligen-Bucht bei der Gründung. Mehr als zwei Jahrhunderte lang, seit der Gründung 1549 bis zum Jahr 1763, war Salvador da Bahia Hauptstadt Brasiliens.

Salvador da Bahia ist Weltkulturerbe

Salvador umfasst das größte zusammenhängende barocke Gebäudekomplex Amerikas, welches sich in der historischen Altstadt Pelourinho mit seinen etwa 800 gut erhaltenen Gebäuden aus der Zeit des 17. bis 19. Jahrhunderts befindet. Die Altstadt wurde für ihre Bedeutung und Schönheit von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt.

Unwiderstehlicher Zauber von Salvador da Bahia

Die Hauptstadt Bahias ist ein Ort von einzigartiger Persönlichkeit und besonderen Schwingungen. Es ist unmöglich, dem Rhythmus der Trommeln, dem Geschmack und dem Aroma der stark gewürzten Gerichte zu widerstehen – oder dem Zauber, der vom Labyrinth der historischen Gebäude im Kolonialstil in Pelourinho ausgeht.

Screen Salvador da Bahia GloboTur

Reisepakete Salvador da Bahia

Mit Transfers, Hotel und Ausflügen
Salvador Da Bahia Pelourinho Brasilien GloboTur

Salvador da Bahia

3 Tage / 2 Nächte

Wohnen Sie direkt im belebten Altstadtviertel Pelourinho und erkunden Sie die Geschichte und Architektur aus der portugiesischen Kolonialzeit Salvadors.

Preis pro Person: Ab 230€ im Doppelzimmer

Brazilian Woman Dressed In Traditional Baiana Attire In Pelourin

Salvador Intensiv

3 Tage / 2 Nächte

Dieses wunderschöne ehemaliges Herrenhaus ist die wohl schönste Unterkunft im Kolonialstil Salvadors, die sich direkt in der Altstadt Pelourinhos befindet. Hier wird Wohlfühlen und Service großgeschrieben.

Preis pro Person: Ab 280€ im Doppelzimmer

Unterkünfte in Salvador

Ausgewählte Hotels zum Wohlfühlen in Salvador
Pelourinho Salvador Pelourinho Salvador Pelourinho Salvador

Pousada do Pilar

Historischer Aufenthalt zum Wohlfühlen

Diese gemütliche und familiäre Pension befindet direkt in der Altstadt von Salvador da Bahia.

Preis pro Person: Ab 40€ im Doppelzimmer

Empfohlene Ausflüge rund um Salvador da Bahia

  • Itaparica Insel: Sie ist die größte Insel in der Bucht von Salvador, hat aber nur 16.500 Einwohner. Auf der Insel gibt es einiges zu sehen: die Fontäne „Fonte da Bica“, die Festung „São Lourenço“, alte Kirchen und andere historische Gebäude. Obwohl Itaparica nur ca. 15 km von der turbulenten Stadt Salvador entfernt ist, sind hier kaum europäische Touristen anzutreffen. Die Insel bietet nicht nur unendliche, schöne Sandstrände und eine üppig grüne Landschaft, sondern auch die Ruhe, um sich zu entspannen.
  • Praia do Forte: Jenseits des Rio Pojuca beginnt das naturgeschützte Paradies und das Fischerdorf Praia do Forte – 50km nördlich des Flughafens von Bahia über die „Estrada do Coco – Kokosstraße“ – entlang traumhafter Strände. Die Strände von Praia do Forte sind von Kokospalmen gesäumt, mit weißem Sandstrand, ruhigem Meer, Riffen und natürlichen Meeresschwimmbecken. Hinter den Stränden gibt es Wasserfälle, Lagunen und einen Fluss, der im Urwald entspringt, der Rio Pojuca. Hier finden Sie Ruhe – abseits vom Verkehr und Betonburgen – um auszuspannen.
  • Projeto Tamar: Das Projekt TAMAR ist eine Umweltorganisation, die sich dem Schutz von Meeresschildkröten widmet. Es hat seinen Sitz in Praia do Forte und schützt diese herrlichen Tiere nicht nur vor dem Aussterben, sondern ermöglicht es dem Besucher auch, zu erfahren, wie sie sich fortpflanzen und überleben.
  • Walbeobachtung: Beobachtung von Buckelwalen aus der Nähe bei Praia do Forte, die bis zu 16 Meter lang werden können. Von Juli bis November kann man dieses unglaubliche Schauspiel vor der Küste Bahias betrachten.
  • Cachoeira: Ein kleines Kolonialstädtchen am linken Ufer des Flusses Paraguaçu. Die kolonialen Häuser, Gassen, Kirchen und Denkmale in der historischen Altstadt zeigen die typische Architektur sowie zahlreiche Sehenswürdigkeiten aus den Zeiten der Kolonisierung Brasiliens und wurde in 1971 zum nationalen historischen Monument erklärt. 
  • Das Städtchen São Félix: Ein kleines Hafenstädtchen am rechten Ufer des Flusses Paraguaçu. Besuch des Centro Dannemann und der traditionellen Zigarrenmanufaktur. Das eindrucksvolle Kolonialgebäude aus dem 19. Jahrhundert ist heute ein soziokultureller Treffpunkt und Veranstaltungsort und beherbergt auch eine kleine Zigarrenmanufaktur, in der man den traditionellen brasilianischen Zigarrenrollerinnen, den Charuteiras, über die Schultern schauen kann.
  • Insel Morro de São Paulo:  Das charmante Fischerdorf-Flair verleiht der Insel Ihren Zauber. Hier gibt es keine Autos: Transportmittel sind Traktoren, Pferde und Esel. Man sagt nicht zu Unrecht, Morro de São Paulo sei die „Karibik Bahias“, findet man hier doch mehr als irgendwo sonst gute Restaurants, zahlreiche Unterhaltungsmöglichkeiten, lange traumhafte Sandstrände, kristallklares Wasser, Reste vom atlantischen Regenwald, historische Ruinen. Eine perfekte Mischung zum Entspannen und – wer wünscht – Ausgehen.
  • Insel Boipeba: Die idyllische wilde Boipeba Insel ist ein Teil der Inselgruppe Tinharé und befindet sich gegenüber von Morro de São Paulo. Eingefasst vom Ozean und von der Mündung des Inferno-Flusses zeichnet sich die Insel durch ihre seltene Naturschönheit und durch die Mannigfaltigkeit ihrer Ökosysteme aus. Ein wahres tropisches Paradies Bahias.
Jetzt Ihre Brasilien-Reise anfragen
Sie erhalten von uns ein unverbindliches Angebot für Ihre ganz persönliche Brasilien-Reise.